Patrick Bader wurde 1973 in Bern geboren. Nach der Matura begann er sein Klarinettenstudium an der Hochschule für Musik in Bern bei Kurt Weber und schloss erfolgreich mit einem Lehr- und Orchesterdiplom ab. Ein Jahr später erhielt er an der Hochschule für Musik in Bern ein Konzertreifediplom "mit Auszeichnung". Weitere Studien führten ihn zu Hans Rudolf Stalder in Zürich und ans Conservatoire National de Paris-Versailles in die "Classe Supérieur" von Philippe Cuper. Dort gewann er bereits nach einem Jahr den "Premier Prix de clarinette à l'unanimité avec les félicitations du jury". Verschiedene Meisterkurse führten ihn zu Persönlichkeiten wie Hans Rudolf Stalder, Eduard Brunner, Kurt Weber, Bruno Canino und Prof. Siegfried Palm.

Sein solistisches und kammermusikalisches Wirkungsfeld erstreckt sich über weite Teile Europas. So trat er in Zentren wie Paris, Moskau, Berlin, Zürich, Genf und Bukarest sowie an Festivals in Deutschland, Italien und Rumänien mit grossem Erfolg auf. Er konzertierte mit verschiedenen Orchestern, unter anderem mit dem Berner Symphonieorchester, der Philharmonie in Sibiu (Rumänien), dem Orchestre Symphonique Neuchâtelois, dem Schweizer Kammerorchester und dem Berner Musikkollegium.

Seit 2009 ist Patrick Bader Klarinettist des Classionata Symphonieorchesters sowie des Orchesters der Sommeroper Selzach. Als Zuzüger spielt er regelmässig im Ensemble Symphonique Neuchâtel, im Kammerorchester Basel, im Sinfonie Orchester Biel, im Berner Symphonie Orchester, u.a.m. Patrick Bader bildete sich in Kulturmanagement weiter und erhielt den Executive Master of Arts Management. Neben seiner musikalischen Tätigkeit unterrichtet er und leitet die Musikschule Jegenstorf.